Geographische Koordinaten

Beschreibung

"Mit geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde beschreiben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 Breitengrade aufgeteilt. Längengrade verlaufen durch Nord- und Südpol, Breitengrade parallel zum Äquator. Bei der genauen Ortsbestimmung muss beachtet werden, dass die Erde keine Kugel, sondern annähernd ein Ellipsoid ist. Zur Berechnung wird daher ein sogenanntes geodätisches Referenzsystem benötigt. International wird heute meist das "World Geodetic System 1984" (WGS84) als einheitliche Grundlage für Positionsangaben auf der Erde benutzt."

Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Geographische_Koordinaten
Text veröffentlicht unter der https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

Hinweise zur Eingabe von geographischen Koordinaten

Im NumericalChameleon können Sie WGS84 basierte Koordinaten wie folgt eingeben:

Latitude/Longitude (WGS 84) [9.9, 9.9]]
Breiten- und Längengrad durch Komma getrennt, ausgedrückt in dezimaler Form. Dezimaltrennzeichen darf der Punkt oder das Komma sein.
Beispiel: 48.13856021337852, 11.572996973991394
Mehr Info: https://de.wikipedia.org/wiki/Geographische_Länge
und https://de.wikipedia.org/wiki/Geographische_Breite

Latitude/Longitude (WGS 84) [9° 9.9' N, 9° 9.9' E]
Breiten- und Längengrad durch Komma getrennt, jeweils ausgedrückt in Winkelgrad, Winkelminuten und geographischen Indikator. Beim Breitengrad steht der geographische Indikator N für eine Positionsangabe in nördlicher Breite (nördlich des Äquators), S für südliche Breite (südlich des Äquators). Beim Längengrad steht E für die ösliche Länge (östlich von Greenwich) und W für die westliche Länge (westlich von Greenwich). Dezimaltrennzeichen darf der Punkt oder das Komma sein.
Beispiel: 48° 8.313612802711106' N, 11° 34.37981843948364' E

Latitude/Longitude (WGS 84) [9° 9' 9.9" N, 9° 9' 9.9" E]]
Breiten- und Längengrad durch Komma getrennt, jeweils ausgedrückt in Winkelgrad, Winkelminuten, Winkelsekunden und geographischen Indikator.
Beispiel: 48° 8' 18.816768162666335" N, 11° 34' 22.789106369018555" E

Universal Transverse Mercator (UTM) [9U 9.9 9.9]
UTM-Koodinaten geben Sie in der UTM üblichen Schreibweise mit Zonenfeld, Ostwert und Nordwert an.
Beispiel: 32U 691412.5188777333 5334902.7385507
Mehr Info: https://de.wikipedia.org/wiki/UTM-Koordinatensystem

Maidenhead Locator
Den Maidenhead Locator geben Sie mit 6 Zeichen ein. Je 2 Zeichen für Field (A-R), Square (0-9) und Subsquare (A-X).
Beispiel: JN58SD
Mehr Info: https://de.wikipedia.org/wiki/QTH-Locator

Military Grid Reference System (MGRS)
Die Koordinate in MGRS geben Sie an mit UTM-Zone, UTM-Band, Planquadrat und einem Zahlenpaar gleicher Stellenzahl zwischen 1 und 5.
Zur Zeit gibt es keine Unterstützung für MGRS Referenzen in Polarregionen nördlich von 84°N und südlich von 80°S.
Beispiel: 32UPU9141334903
Mehr Info: https://de.wikipedia.org/wiki/UTM-Referenzsystem

Earth-Centred, Earth-Fixed Cartesian Co-Ordinate (ECEF)
Das Geozentrisches Koordinatensystem (ECEF) ist ein dreidimensionales Koordinatensystem mit den Koordinaten X, Y und Z. Sie geben es deshalb als Punkt mit 3 Gleizkommazahlen an.
Beispiel: (4177563.1907362374,855478.9576390916,4727171.597994833)
Mehr Info: https://de.wikipedia.org/wiki/Geozentrisches_Koordinatensystem

Nützliche Features

Google Maps
Durch einen Klick auf den Knopf "Google Maps" öffnet sich Ihr Internetbrowser mit den geographischen Koordinaten, die Sie eingegeben haben.

Credits/Copyrights

Die Konvertierung der Koordinaten untereinander wird mit Ausnahme des Maidenhead Locators mit Hilfe der ausgezeichneten Jcoord-Library von Jonathan Stott bewerkstelligt (GPLv2+). Siehe auch https://www.jstott.me.uk/jcoord/
Das Parsing der eingegebenen geographischen Koordinaten durch den Anwender, die Einbindung in das NumericalChameleon und das Maidenhead Locator-Modul ist Copyright by Johann N. Löfflmann (GPLv3+).